Verantwortung und Nachhaltigkeit der GERMELA GmbH

Als globales Unternehmen mit starker lokaler Verwurzelung - sowohl in Deutschland als auch in den Ländern des Nahen Ostens - nimmt die GERMELA GmbH ihre unternehmerische Verantwortung zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichen Engagement besonders ernst. Wir stehen zu unserer Überzeugung, für unsere Kunden, Mitarbeiter und Partner einen Mehrwert zu schaffen und entsprechend unserer Verantwortung gegenüber Mensch und Gesellschaft zu handeln.


Wirtschaftliche Entwicklung schafft Frieden

Für GERMELA stellt der Ausbau des Welthandels und solides Wirtschaftswachstum die effektivste Maßnahme zur Friedenssicherung dar - insbesondere in einer politisch volatilen Region wie dem Nahen Osten. Von großer Bedeutung ist es auch, jungen Menschen in der Region ausreichende Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten. GERMELA unterstützt daher als Gründungspartner die Initiative ZENITHtalk der Candid Foundation, mit der die Start-Up Szene im Nahen Osten gestärkt und herausragende Geschäftsideen aus der Region bei den ersten Schritten ihrer Umsetzung fachgerecht begleitet werden.

Mehr Infos dazu finden Sie in unserem GERMELA Newsletter 3/15.


Diversität

Besonders liegt uns die Förderung von Diversität und Chancengleichheit am Herzen. So haben fast 50% unserer Mitarbeiter einen Migrationshintergrund – in unserem globalisierten Arbeitsalltag werden vielfältige Hintergrunde und interkulturelle Kompetenz zu einer immer unverzichtbareren Erfolgsgrundlage. Nur so lassen sich die globalen Herausforderungen der Menschheit nachhaltig meistern. Daher setzt sich GERMELA auch für die Inklusion von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt ein – und konnte dabei bereits große Erfolge verzeichnen.

Mehr Infos dazu finden Sie in unserem GERMELA Newsletter 1/16.


Chancengleichheit

Gesellschaftliche Inklusion beginnt schon in der Jugend. An unserem Hauptstandort Hamburg unterstützen wir deshalb schon seit der Saison 2015/16 eine Jugendfussballmannschaft des TuS Hamburg 1880 e.V. Die meisten Spieler aus der Mannschaft kommen aus sozial benachteiligten Verhältnissen. Sport stellt für sie den Schlüssel weg von der Straße und hin zu gesellschaftlicher Teilhabe dar. Ein gewichtiger Schritt - denn Chancengerechtigkeit heute schafft die gesellschaftlichen Erfolge von morgen.

Mehr Infos dazu finden Sie in unserem GERMELA Newsletter 1/16.

Kulturelle Förderung

Kreative Städte sind erfolgreiche Städte. In unserem Zeitalter der Digitalisierung und der damit einhergehenden tiefgreifenden Veränderung des Arbeitsalltags weg von industrialisierten Arbeitsformen gilt dies in stärkerem Maße als je zuvor. Doch kreative Entfaltung braucht ein Umfeld, das Spielräume für herausragende Kulturangebote  schafft. Daher unterstützt GERMELA zur Saison 2016/17 die Hamburger Elbphilharmonie als exklusiver Partner des Elbphilharmonie Circle - zusammen mit zahlreichen weiteren namhaften Unternehmen. 

Weitere Infos finden Sie dazu auf der Internetpräsenz des Elbphilharmonie Circle:

https://www.elbphilharmonie.de/de/elbphilharmonie-circle